Suche

altwerdenisnixfuerweicheier

das leben jeden tag neu entdecken…

Kategorie

Sonstiges

Parfumerie

Parfumerie

Gemerkt? Diese beiden zauberhaften Zwillingsschwestern befinden sich im Fenster einer Baden-Badener Parfumerie. Und werden dort auch bleiben. Es sei denn – jemand trägt sie fort.

Konditorei

Bevor die Stadt erwacht…

An einem Sonntag um 9.00 Uhr ist es hallend still in der Galerie „My Zeil“. Die Tauben reiben sich den Schlaf aus den Augen, übermüdete Touristen rollen ihre Köfferchen durch die menschenleeren Hallen. Ansonsten – Schweigen. Die Cafes öffnen erst um 12.00.

Elevator

Jetzt ist die Zeit, einmal einen Blick auf die Architektur und ihre Details zu werfen, wenn ansonsten der Blick nur durch die Schaufenster der Geschäfte wandert.

Die Einkaufsgalerie ist ein Teil des Palais Quartiers. Zusammen mit dem Nextower, dem Hotel Jumeirah und dem barocken Thurn und Taxis Palais.

Palais qUARTIER2

Einen besonderen Reiz geben der vorweihnachtlichen Galerie die riesigen Elche, die am Sonntag früh natürlich noch nicht beleuchtet sind.

Elch2

Palais Quartier

Die mutig geschwungenen Linien im Innern machen dem Auge Lust ihnen zu folgen – bis in die Höhe.

Indoor Architektur1

 

Indoor Architektur4

Gläserne und polierte Flächen bringen erstaunliche Spiegeleffekte.

Indoor Architektur2

IndoorArchitektur3

Ein Augenschmaus an einem verregneten Vorweihnachtssonntag und ein ganz und gar ungewöhnliches Erlebnis. Definitiv ein Ausflugstipp zum mehr entdecken.

 

 

Mann im Wald

Mann im Wald

These Golden Days of Harvest

HArvest1

Frucht und Blüte II: Wiesenblumen an Quitte und Granatapfel.

 

Frucht und Blüte

Zwei Stars, die sich gegenseitig ergänzen und verstärken. Eine Frucht, eine Blüte. Ein wenig im Stil eines klassischen Stilllebens.

Heute: Granatapfel und Hortensie.

Granatapfel_Hortensie2

Die letzten scharfen Sachen zum Sonntag

Chilki on line

Stacheldraht12

Feuer1a

Vulkan1

BukettrotA

Hommage an die Knirpse

_MG_7874

In Hanau an der Kinzig hinter den Sportstätten…

_MG_7873

Wo ein Weg ist…

Brücke

Verspielt…

Also von unten macht das echt Spaß 🙂

Loop7

 

Loop1b

 

Loop5

 

Loop8

 

Loop6

 

Loop9

 

Loop2

Mein Spukhaus

Dieses Haus steht in Gießen hinter der Mauer des Botanischen Gartens. Fenster und Türen mühsam freigeschnitten. Beeindruckend. Aber leben möchte ich da nicht. Ich finde es spukig.

Weinhaus1Weinhaus2a

EZB in Clouds

Unser kleiner Bike Trip am Sonntag führte uns 15 km das Frankfurter Mainufer hinauf und hinunter und wir radelten dabei durch den Frankfurter Osthafen. Containerfotografie stand auf dem Programm. 🙂 Ist so ein Spleen von mir.

Beeindruckender sind aber die Bilder des EZB Gebäudes geworden. Bei jedem Wetter spiegelt sich der Himmel in den Fenstern und bestimmte Blickwinkel und Lichtverhältnisse erlauben einen Blick auf die innere Struktur.

Mit dem Bau der Europäischen Zentralbank wurde ein Teil des Osthafengebietes saniert. Am Mainufer entstand eine Ufergrünanlage, ein riesiger Skatepark und zwischen den beiden Kränen der alten Ruhrorter Werft liegt jetzt das Hafenlokal „Oosten“. Ein Hingucker aus Glas und Stahl zwischen zwei alten Kränen. Radwege überall. Lohnt definitiv einen Besuch.

EZB1EZB3EZB4

On the beach

Strand8Strand6Strand4Strand5Strand2

Lost Place – Alte Schiffswerft Flensburg

Die Museumswerft in Flensburg ist eigentlich kein „Lost Place“. Wird sie doch als soziales Projekt betrieben und restauriert alte Boote. Dennoch finden sich viele unaufgeräumte Winkel mit ihrem ganz eigenen Charme.

Flens3Flens1Flens2Flens4

Angel – Secretly Bathing in Moonlight

Walking the tide line
I hear your name
Is angels whispering
Something so beautiful it hurts

Long hours of loneliness
Between me and the sea

I only wished to become something beautiful
Through my music, through my silent devotion

Losing emotion
Finding devotion
Should I dress in white and search the sea
As I always wished to be one with the waves

„Ocean Soul“ as written by and E. Vuorinen T. Holopainen….

WelleNixe3b

Krabbenkutter Parade

Die sind natürlich nur für mich unterwegs, um meine Lieblingsspeise zu fangen.

Kutter1Kutter10

Kutter4

Am Strand vor Sylt.

Kutter5Kutter6Wellen_Kutter

Auf See gleich hinter der Brandung.

Kutter 8

Krabben

Bei der Einfahrt und am Anleger Husum Hafen.

Kutter 3

Jede Menge Möwen im Schlepptau.

Romo

Havneby Römö Hafen zur Sonntagsruhe.

Strand5

Vor Sylt am Ellenbogen.

Am frischesten z.B. bei Gosch in List ungepult kaufen. Und dann auf der Terrasse sitzen und beim Klönen und Pulen den Appetit langsam wachsen lassen…

Märchenhaft

Ein Märchenbuch. Hans Christian Andersen in einer Druckausgabe von 1954. Mit Bildern, die wir heute wohl nicht alle als kindgerecht beschreiben würden. Passend zu den oft sehr bösen und doppeldeutigen Geschichten. Und oft so traurig, dass sie einem die Tränen in die Augen treiben.

AM1

Eigentlich sind es Märchen für Erwachsene. Wer sich darauf einlässt, geht auf eine abenteuerliche Reise.

Ich fand das Buch ziemlich zerfetzt in meinem Buchbestand. Und entschloss mich, es restaurieren zu lassen. Nach wochenlangem Warten kam es in meine Hände zurück.

AM1a

Es lohnt sich zurückzukehren zu den Geschichten, die wir alle erinnern, aber große Teile davon vergessen haben. Auch wenn es in einer weniger bildreichen Ausgabe ist.

AM2

Die kleine Seejungfrau. Die Prinzessin auf der Erbse. Das hässliche Entlein.

AM3

Die Galoschen des Glücks und das Mädchen mit den Streichhölzern: „Da ging nun das kleine Mädchen auf den nackten zierlichen Füßchen, die vor Kälte ganz rot und blau waren. In ihrer alten Schürze trug sie eine Menge Schwefelhölzer und ein Bund hielt sie in der Hand. Während des ganzen Tages hatte ihr niemand etwas abgekauft, niemand ein Almosen gereicht.“

AM5

Vom Sohn eines Schuhmachers zum gefeierten Schriftsteller. Seine Biographie ist ein Märchen an sich. Seine Geschichten haben keine Zeit. Sie sind so hoffnungsvoll wie verzweifelt. So traumhaft liebenswert wie kalt und böse. Immerdar gültig.

AM6

Ich habe für eine Weile die Zeit vergessen.  Und mich verloren in den Erinnerungen an Kindheit und den schlichten bald tröstenden, bald bitteren Wahrheiten seiner Geschichten.

AM7

A Dream of Green, a Wing of Spring

Collgrüngesamt

Die Kinderaugen des Bolongaro Palastes

Die Figuren des Bolongaro Palastes (https://de.wikipedia.org/wiki/Bolongaropalast) faszinieren mich. Ich finde, viele von ihnen sehen aus, als hätte ein Kind die Gesichter entworfen. Irgendetwas stimmt mit den Augen nicht. Sie wirken puppenhaft, unecht.

Lächelnde Löwen? Grinsende Hunde? Und waren die türkischen Musiker eine Kinderkapelle?  Beeindruckend natürlich Neptun in seinem Element. Und natürlich den Drachen nicht vergessen.

Und auf jeden Fall einen näheren Blick wert.

Bol6Bo9l5Bol7Bol3Bol8Bol4Bol2Bol1

Gartenarbeiters schneller Brunch

Aus dem Ofen:
        Frischgebackenes Weißbrot

Aus dem Garten:
        1 junge Zwiebel mit feinem Grün
        Tomate(n)
Basilikum und Schnittlauch

Alles Gartenzutaten fein hacken mit Olivenöl, Salz, Pfeffer kurz durchziehen lassen.
Selbst gebackenes Brot im Toaster oder Ofen rösten und – wer mag – kurz mit Knofi einreiben. Gartenzutaten drauf schichten.

Draussen in den Schatten setzen und genüsslich verspeisen.

Weiterarbeiten.

Brunch

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

Der Stadtwanderer

Impressionen nicht nur aus Städten

Aus Wald und Wiese

photography, paintings & poetry

Foto-und Reiseblog

Zweitblog zu huppsi.wordpress.com

bilderladen

Just another photoblog

weiss & schwarz

Blog über das Leben mit 60+. Wir sind modern, kreativ, interessiert und lebenslustig.

PIXILLY

a picture a day - no exceptions (c) yours truly

anna antonia

Herzensangelegenheiten

debi riley

The Creative Zone for Making Art

gittakocht

mit Liebe

kochmirwas...

Erst kam das Rezept, dann doch irgendwie alles anders...

Vultureşti

Auf einmal ist alles relativ

heat'n'eat

The way I cook/Wie ich koche

Art blog Germany-France-Italy - Nadia Baumgart

Foto -Watercolour-Pittura-Arte-Kunst- Aquarelle

Spielkind

Bilder, Fotos und Texte aus meinem Leben.