Zum Inhalt springen

Die Vermessung der Meere

DAs ist Tag 30 der Buchchallenge und noch einmal lieben Dank an Blaupause 7, die diese tolle Idee hatte.

Ein Bildband zum Schmökern steht heute auf dem Plan. Da habe ich ein wunderschönes Buch. Eigentlich ein Abenteuerbuch, geht es doch um die großen Entdeckungen und Entdecker.

Das Buch zeigt uns, wie Stück für Stück aus den Informationen der Seefahrer, aber auch der Landreisenden, die Meere kartographiert wurden.

Ein Schiff war immer eine Investition. Nicht gedacht zum Entdecken, sondern um wirtschaftliche Erfolge herein zu segeln. Ob es sich da um Prisen handelte oder gleich um Seeräuberei oder darum Handelswege und Handelspartner zu finden.

Die Karten sind zauberhaft und laden zum Träumen ein. So viele liebevolle Details wurden eingearbeitet, das schon das Betrachten der Karte ein Abenteuer ist.

Leider ist der Text eher wissenschaftlich historisch und an manchen Stellen trocken zu lesen. Da hätte ich mir etwas anders gewünscht. Aber letzten Endes ist das ein sehr präzises Buch, dem es hauptsächlich um Korrektheit geht.

Dennoch eine lohnende Investition. Für Seefahrt und Meer und Karten und Geschichtsinteressierte auch ein tolles Geschenk.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: