Zum Inhalt springen

Eine Heldin in Afrika

Eine Buchheldin meines Herzens ist sicher Karen Blixen aus „Out of Africa“.

Ihre Geschichten zeugen von einer tiefen Einfühlsamkeit und auch Faszination für die Menschen und ihre Lebensweise in Kenia. Ihre stille Beharrlichkeit mit der sie sich um ihr Wohlergehen kümmert, lässt auch unter schwierigen Umständen nie nach.

„The introduction into my life of another race from mine, in Africa became to me a mysterious expansion of my world. My own voice and song in life there had a second set to it, and grew fuller und richer in the duet.“

Mehr als Glück oder Erfolg bindet sie eine tiefe Liebe an Afrika: an das Land, die Tiere, die Menschen.

Sie beerdigt eine große Liebe, Denys Finch Hatton, in den Ngong Bergen, an deren Fuß ihre Farm lag. Ihr Leben blieb blass, nachdem sie Afrika verlassen hatte.

Ihre Erinnerungen in „Out of Africa“ und „Shadows on the Grass“ sind ihre Hommage die größte Liebe ihres Lebens: Afrika.

Auch in diesem Fall setzt der Film völlig andere Schwerpunkte als das Buch, welches sich intensiv mit den Geschichten einzelner Menschen in Kenia auseinandersetzt. Im Film hingegen nehmen Beziehungsprobleme und Love Story einen viel größeren Teil ein.

Aber vielleicht wird nur so dieser Film daraus, der ansonsten so vieles richtig macht und wunderschöne Bilder zeigt.

Und so bin ich auch bei dieser Frage der Buchchallenge von blaupause 7 wieder in Afrika gelandet. Man sagt: Wer einmal in Afrika war, der wird es hassen oder lieben, etwas anderes lässt dieser Kontinent nicht zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: