Zum Inhalt springen

Ein antiquarischer Kalender und ein Stück Medizingeschichte

Da ich in der Book Challenge nachhinke, gibt es heute die Antworten auf die Fragen No3 und No4. Ich liste zu Übersichtszecken an dieser Stelle immer die bereits beantworteten Fragen und ihre Antworten auf. Und alle meine BookChallenge Artikel findet jetzt ganz einfach über den Link in der Leiste oben im Blog.

  1. Kindheitsbuch: Die Höhlenkinder
  2. Tiertitelbuch: Der Pferdeflüsterer

Zu No3, eine Zahl und No4, Grüner Einband habe ich einfach ins Regal gegriffen und das erste genommen, das ich fand.

Also präsentiere ich euch die Zahl 1931, eine Jahreszahl. Denn aus diesem Jahr stammt der Hausschatz Kalender für die Katholische Familie.

Ein recht dickes Buch mit allerlei Nützlichem, Kalendarischen, vielen Geschichten mit Moral, Witzchen, Comis, Aufmunterung, Belehrendem und Ermahnungen. Ein wenig Werbung darf nicht fehlen . Und zwischen Komik und Kanonen findet sich immer wieder ein Stück Schnittmuster.Eine wundervolle Abbildung der Zeitgeschichte.

Besonders erbaulich in diesem Jahr: ein Blick in die Zukunft des Jahres 2000.

Rechts ein Hochhaus mit 80 Stockwerken. Oben: ein Raketenflugzeug, dass in 4 Std. von Europa nach Amerika fliegt. Dann: eine Schwebebahn, die 200 km/h fährt. Und: ein riesiges Flugboot für den Verkehr von Erdteil zu Erdteil.

Und zum Schluss für die Mädels unter uns ein paar echt heiße Tipps für das häusliche Glück.

Die Ordnung ist die stärkste Stütze der Gesundheit und Heiterkeit.
Mangel und Sorgen nagen wie Mottenfraß am häuslichen Glück, drum beuge rechtzeitig vor durch treuen Fleiß, durch Berechnung, Sparsamkeit und Ordnung.
Nachgiebigkeit in kleinen Dingen ist eine der segensreichsten Blüten in dem Kranze der Pflichten, die uns die Ehe auferlegt.
Pflege die Heiterkeit, sie gibt dem Hause Sonnenwärme.“

Ich habs mal groß gelassen, dann könnt ihr weiterlesen.

Der grüne Einband ist schon ganz schön verblichen. Dieses Buch habe ich viele Male gelesen.

Es ist ein Buch, das zwar auch von Medizin und deren Fortschritten handelt, hauptsächlich aber von Menschen. Es sind die Geschichten der Verzweiflung und des Wagemuts der Patienten, die die ersten waren. Die ersten Nierentransplantierten, die ersten Herztransplantierten und die ersten Ersatzteilträger. Erstaunliche Geschichten von Versuch und Irrtum und von fast unglaublichen Triumphen.

Jürgen Thorwald erinnert in „Die Patienten“ daran, dass wir heute nie da wären, wo wir sind ohne den Todesmut dieser ersten Patienten. Neben ihren persönlichen Geschichten lernen wir auch die Pioniere der Medizin kennen, die sich an diesen ersten Operationen beteiligt waren. Die Wissenschaflter wie Biologen, Chemiker, Ingenieure, Chirurgen. Es ist gut, sich zu erinnern, welcher Kampf hinter den Dingen steht, die für uns heute selbstverständlich sind.

Ich habe Jürgen Thorwalds andere Bücher fast alle gelesen – außer den Kriegsgeschichten – und dabei immer auf spannende Art etwas gelernt. Bersonders lohnend fand ich „Die Stunde der Detektive“ über die Entwicklung der Kriminalistik und „Das Weltreich der Chirurgie“.

Dies ist eine gute Challenge. So viele Möglichkeiten sich zu erinnern. Auf immer neuen Wegen.

Also noch einmal Dank an  Ulrike von Blaupause 7.

4 Antworten auf „Ein antiquarischer Kalender und ein Stück Medizingeschichte Hinterlasse einen Kommentar

  1. Das ist wahrhaftig ein kulturgeschichtliches Dokument. Ich besitze auch so etwas Ähnliches mit ziemlich schauerlichem Inhalt darüber, was zu den Pflichten der Frauen gehört.

    Liken

  2. Dieser schatz von 1931 ist ja ein richtiges Kleinod – besonders der Tip, sich vor Heuchlern und Klatschtanten und anderen Energievampiren fernzuhalten, ist Gold wert. Und wie man sich das Jahr 2000 damals vorgestellt hat, ist gar nicht so weit von dem entfernt, was tatsächlich eingetroffen ist.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: