Zum Inhalt springen

Blüten und alte Mauern

Ein Spaziergang durch sehr alte Mauern steht heute auf dem Programm. Die Gesamtanlage der Altstadt Büdingen steht unter Denkmalschutz. Neben der gut erhaltenen Befestigungsanlage gibt es neben Feudalhäusern und Kirchen und natürlich dem Schloß der Ysenburger eine große Anzahl von Handwerker-, Ackerbürger- und Burgmannenhäuser.

Heute liegt mein Augenmerk darauf, wie sich die alten Mauern und Steine mit Blumen und Blüten geschmückt haben, gewollt bepflanzt oder wild ausgesät.

Fensterln wir zuerst mal etwas.

Fast alle Häuser sind inzwischen liebevoll restauriert und renoviert. Jeder tut hier, was er eben kann zur Dekoration seines Hauses. Platz ist rar in der engen Altstadt. Kleine Höfe und Minigärten liegen zwischen den Häusern.

Überall findet sich Platz für etwas Blühendes. Auch die alten Wallanlagen blühen.

Der Schlossgarten ist nach wie vor Privatgelände. Die wuchernden Rosen vor seinen Mauern sind für alle da.

Büdingen lohnt einen Ausflug. Ein absolutes Highlight ist die jährliche „Landpartie“. Eine riesige Gartenausstellung mit allem Drum und Dran, die in der Altstadt, im Schloss und in den geöffneten Schlossgärten stattfindet. Da passt einfach alles: Ausstellungsthemen und Umfeld. Macht einfach Freude, trotz der Unmengen Menschen.

Dieses Jahr? Wohl eher nicht. Aber die Altstadt wird auch diese Pandemie mit einem Schulterzucken überstehen. Wäre nicht die erste seit 1200irgendwas.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: