Zum Inhalt springen

Landschaft ist Landwirtschaft

Das ist zumindest hier bei uns in der Wetterau so.

Auch wenn ich zugegebenerweise ganz fürchterlich norddeutsch bin, mit ganzem Herzen an Muscheln und Meer und der Duftmischung aus Fisch und Schiffsdiesel hänge, so muss ich doch eingestehen, dass der endlos weite Blick über abgesoffene Felder mit vier schrägen Bäumen und einem Windpark nicht mithalten kann mit der lieblichen Landschaft der Wetterau.

Diese Landschaft will gefallen

Hier will die Landschaft gefallen: Sanfte Täler, in denen sich die Dörfer mit ihrem alten Kirchtürmen ducken und von Burgen gekrönte Hügel, hinter denen golden die Sonne mit viel Drama untergeht.

Steigt man einen dieser Hügel hinauf, wird man belohnt mit dem Blick auf drei weitere freundlich geschwungene Täler und bewaldete Hänge und Hügel. Nur bei sehr, sehr gutem Licht kann man in weiter Ferne – wie ein unwirkliches Spielzeug – die Türme und Hochhäuser irgendeiner größeren Stadt erahnen. Dafür gibt es Nachts Milchstraße pur und in voller Pracht und die Sterne reichen hinab bis in die Tiefe der Täler.

Landschaft ist Landwirtschaft

Landschaft ist hier Land- und Forstwirtschaft. Hier werden Getreide, Mais, Raps, aber auch Sonnenblumen und Mohn angebaut. Ausgedehnte Wiesen, auf denen das Futterheu wächst, sind meist Landschafts- oder Naturschutzgebiet. Reiher, Störche und Gänse tummeln sich hier. Nirgendwo sonst kann man bis zu hundert Störche in einem engen Gebiet beobachten.

…………………………….

Schlafmohnfeld Staatsdomäne Marienborn

Eine schier unendlich scheinende Anzahl von kleineren Wiesen wird als Weidefläche für Kühe und vor allem Pferde genutzt. Ein Pferd pro Haushalt ist hier eine gar nicht so falsche Schätzung.

Die Wälder werden intensiv bewirtschaftet und gepflegt. Alle Rückewege sind genutzt, beeindruckende Mengen Holz werden gewonnen und nachgepflanzt.

Blühende Feldholzinsel

Schäfer ziehen mit ihren Herden von Ort zu Ort, um die Gemeindewiesen, aber auch privates Gelände abzugrasen. Landwirte im Nebenerwerb – ist hier Ehrensache irgendwie – imkern, züchten Ziegen, Gänse oder alte Rinderrassen, pflegen Streuobstwiesen. Zwischendurch immer wieder Felder der SOLAWIs. In diesen solidarischen Landwirtschaftsprojekten bauen viele einzelne Menschen gemeinsam ihr Gemüse an.

Hochsitze sprenkeln Wiesen und Waldränder. Kleine Angelteiche verstecken sich unter alten Weiden. Überall Feldholzinseln, Blühfelder und Blühstreifen und -ränder mit bienenfreundlicher Bepflanzung. Es summt und brummt.

Auf diesem Blührand tummeln sich Borretsch, Mohn, Kornblumen, Scharfgarbe und Knollen-Platterbse

Konfliktpotentiale zwischen Wirtschaft und Idylle

Natürlich gibt das schier endlose Konfliktpotential zwischen Jägern, Landwirten, Mountainbikern, Joggern, Hundespaziergängern und Reitern. Je nach Jahreszeit bringen Land- und Forstwirtschaft verschlammte Straßen, kaputt gefahrene Wanderwege, Staubwolken, die Dörfer bis zur Unkenntlichkeit überziehen und nächtlichen Lärm. Jäger und Hundefreunde geraten aneinander. Mountainbiker düsen durch die Baumfällarbeiten.

Aber dann mähen die Bauern doch wieder freundlicherweise die Wiesenwege für die Hundespaziergänger. Oder vielleicht doch nicht für die Spaziergänger? Und da gibt es den Milchautomaten am Hof, den frischen Ziegenkäse direkt von der Weide, Honig vom Nachbarn und Wildsalami aus dem Jägerlädchen.

Und jedes halbwegs gute Landschaftsfoto aus der Umgebung und vom Dorf darf sich der geschlossenen Likes aller Gruppenmitglieder der kleinen Facebook Dorfgruppe gewiss sein.

Wir kommen zurecht. Wir hier draußen. Mitten in der Landwirtschaft.

Eine Antwort auf „Landschaft ist Landwirtschaft Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: