Zum Inhalt springen

Aus tausend Quellen quillt die Nacht …

Christiane vom „Irgendwas ist immer“ Blog (https://365tageasatzaday.wordpress.com/)  fand heute zum Thema „Meer und Liebe“ dieses Gedicht eines mir bis dahin unbekannten Schriftstellers: Guido Zernatto.

Seitdem geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich habe eine Pinwand für solche Gedichte/Zitate/ Sätze, die für mich schon beim ersten Hören oder Lesen mehr bedeuten als andere.

Ich weiß nicht, was es ist, das mich in den Zeilen berührt. Natürlich ist es in der Analyse eine Mischung aus Bedeutung, Sprache und persönlichem Bezug. Dennoch – manche Zeilen bringen sie in mir etwas zum Klingen, das nicht so leicht analysierbar ist.

Etwas, das mich trägt, mich sicher schweben lässt, wie ein feiner Rausch, ein unerwartetes Geschenk.

Viele davon habe ich in den Blogs bei euch anderen Spurensuchern gefunden. Spuren, die ich ohne euch vielleicht niemals gefunden hätte …

BaumNacht.jpg

 

Aus tausend Quellen quillt die Nacht
Und übernimmt den Himmel unsrer Träume.
Da ist ein Licht noch – dort noch Bäume,
Dann nichts mehr. Sintflut. Nur noch Nacht.

Aus Ozeanen ohne Licht erheben sich Gedanken,
Wie Meerestiere schwimmen unsre Träume
Mit schweren Flossen durch die Finsternis der Räume
Und kreisen um die Hoffnungsschiffe, die versanken.

Guido Zernatto (1903 – 1943), österr. Schriftsteller und Politiker

 

Mehr zu seinen Gedichten – von denen es mir allerdings kein anderes so angetan hat wie dieses – sowie seinen Abhandlungen zu Nation und Staat findet ihr im Projekt Gutenberg:  https://www.projekt-gutenberg.org/autoren/namen/zernatto.html

2 Antworten auf „Aus tausend Quellen quillt die Nacht … Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: