Zum Inhalt springen

Die Knospen knospen …

Dieses Gedicht fand ich im Netz und fand es so wunderbar leicht, leicht albern und ausgesprochen frühlingshaft. Bin gleich los und habe es bebildert.

Knosp1.jpg

Frühling

Die Knospen knospen und sind schon wach,

die Keime keimen noch schüchtern und schwach,
die Weiden weiden das Gras ab am Bach.

Knosp2.jpg

Die Bäume baumeln (das ist ihre Pflicht),
Die Sträucher straucheln im Dämmerlicht,
die Stämme stammeln ein Frühlingsgedicht.

Knosp3.jpg

Die Hecke heckt neue Streiche aus,
der Rasen rast wie rasend ums Haus,
der Krokus kroküßt die Haselmaus.

Knosp4.jpg

Die Drossel erdrosselt den Regenwurm,
das Rebschoß erschoß nachts die Reblaus im Turm,
drum erlaubt sich das Laub ein Tänzchen im Sturm.

KNospen6.jpg

Es himmelt der Himmel ein Wölklein an,
es windet der Wind sich durch Löwenzahn,
und bereits blättern Blätter im Sommerfahrplan.

Hans Manz

Eine Antwort auf „Die Knospen knospen … Hinterlasse einen Kommentar

  1. Gedichte von Hans Manz befanden sich in Lesebüchern für jüngere Schüler, so schön lautmalerisch…
    Danke für das hier und die wunderhübsche Bebilderung…Es lebe der Frühling!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: