Zum Inhalt springen

Kribbeldiekrabb

Der Ameisenweg ist ein völlig namenloser Waldweg, der bei uns Ameisenweg heißt wegen der zwei ungeheuren Ameisenhaufen, an denen er vorbei führt.  Zumindest war das bis zu diesem Sommer so. In der Trockenperiode des letzten Jahres trockneten die beiden mächtigen Haufen immer weiter ein, schrumpften sozusagen und Ameisen waren nicht mehr zu sehen.

Dann kam der Regen. Was immer über war von den Haufen, wurde einfach davon gespült. Und zum ersten Mal seit Jahrzehnten konnte man den Baumstumpf sehen, um den die Ameisen einmal herum gebaut hatten. Wir würden den Weg umbenennen müssen. Dachten wir.

Ants2.jpg

Heute kamen wir das vorbei und der Haufen lebte. Zehntausende, Hundertausende, Millionen? von Ameisen wuselten in einer zentimeterhohen Schicht um- und übereinander auf dem Baumstumpf herum – und bauten.

Noch nie habe ich so viele Ameisen auf einem Haufen gesehen.  Der Waldrand war meterweit voll von ihnen, der ganze Weg … in der kurzen Zeit als ich Aufnahmen machte waren sie in Massen auf meinen Stiefeln und auf meiner Hose.

Da es sich um rote Waldmeisen handelt, zog ich mich sehr schnell zurück. Kurz überlegte ich, am nächsten Tag mit dem Makro wieder zu kommen und entschied mich dagegen. Irgendwie war es gruselig. Es waren einfach zu viele.

Ants.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: