Zum Inhalt springen

Der weiße Tempel …

Weißer Tempel.jpg

… ist schon lange nicht mehr weiß. Und warum Ludwig der III. sich ausgerechnet diese Waldwegkreuzung für den Bau heraus pickte, weiß auch bis heute niemand.

Die jetzige Version ist ein Nachbau eines Nachbaus mit mehrfach erneuertem Dach.

Ist allerdings beim Wandern ein nach wie vor eindrucksvoller Wegpunkt, da hier im Koberstädter Wald alle Schneisen einander total ähnlich sind und genau quadratisch verlaufen.

Berühmt wurde dieser Wald für seine vielen Hügelgräber aus der Hallstattzeit. Die Koberstadt liegt östlich von Langen im Landkreis Offenbach, Hessen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: