Zum Inhalt springen

Da wäre noch die Geschichte mit Horst …

Horst ist ein Austernfischer. Einer von Tausenden alleine an diesem Küstenstrich. Nichts Besonderes also. Allerdings ist bei Horst irgendwann irgendetwas schief gelaufen.

Horst tut weitgehend, was alle Austernfischer so  tun: rumfliegen, Beute suchen, am Wasserrand entlang spazieren, die besten Muscheln suchen und sie mit seinem kraftvollen, sehr spitzen Schnabel knacken zwecks Verspeisung.

Horst1.jpg Horst2.jpg

Horst ist bereits einmal mit Menschen in näheren Kontakt gekommen. Horst ist beringt.

Horst3.jpg

Ob es dabei zu seiner Verwirrung kam, muss offen bleiben. Fakt ist: nähern sich Horst Menschen mit Schuhen, lässt er sofort seine magere, kleine Muschelbeute fahren und wendet sich stracks der in seinen Augen viel fetteren Beute zu: Menschenfüße.

Horst6.jpg

Die wollen natürlich erst einmal geknackt werden. Leider habe ich kein Foto davon, wie er versuchte, meine blauen, wasserfesten Wanderschuhe zu knacken.

Ich war viel zu verblüfft, das Objektiv falsch eingestellt und es tat verflucht weh. Horst hat echt Power im Schnabel.

Horst4.jpg

Soweit sie Geschichte vom Austernfischer, der sich was traut. Ich war in Versuchung mit ihm ernsthaft sowohl über die Gefahren als auch über die Sinnlosigkeit seines Tuns zu sprechen.

Aber da hatte Horst sich schon frustriert wieder seinen Muscheln zugewandt. Allerdings aus dem Augenwinkel heraus immer weiter auf fettere Beute lauernd.

Horst7.jpg

2 Antworten auf „Da wäre noch die Geschichte mit Horst … Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: