Zum Inhalt springen

Nazare Sundowns

Ihr habt es ja sicher schon bemerkt: Ich habe mich verliebt. In eine kleine Stadt namens Nazare. In ein Stück portugiesische Küste. In den Duft von Eukalyptus und Pinienwäldern. In die mächtigen Wellen vor einem alten Fort. In die schroffen Klippen und das Licht, das jeden Tag mit dem Meer und den Wolken ein neues Spiel spielt. In enge Gässchen und Pasteis de nata (neugierig?) .

Jetzt wird es dunkel in Nazare. Die Verkaufsstände auf dem Marktplatz von Sitio schließen in Windeseile. Der Gottesdienst in der Kathedrale Nossa Senhora da Nazare beginnt gleich.

Sundown4

Die Gemeinde der Sonnenuntergangsanbeter sammelt sich oben an den Mauern am Klippenrand.

Sundown3

Für einige Minuten wird wie jeden Abend ehrfurchtsvolles Schweigen herrschen, nur unterbrochen vom Klicken der Handykameras.

Sundown2

Auch die Möwen lieben Nazare. Die Aufwinde an der steilen Küste, die Klippenverstecke, die Laternen, den Fischereihafen und die Touristen. Sie sind allgegenwärtig.

oznor

Zeit, sich für ein Restaurant zu entscheiden. Sie öffnen gleich ihre Türen und die Vorfreude darauf, sich bei einem Glas Hauswein den Fang des Tages zeigen zu lassen, wächst mit dem Schwinden des Sonnenlichts.

Sundown5

So klingen die Tage leise aus in winterlichen Nazare. Die Wolken und der Dunst vom Meer und aus den Bergen schließen die Stadt sanft ein. Bis sie am nächsten Morgen wieder mit diesem ungeheuren Schauspiel aus Licht und Schatten aus dieser Umarmung aufersteht.

4 Antworten auf „Nazare Sundowns Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: