Zum Inhalt springen

Auf Abenteuer …

Während andernorts der Winter zugeschlagen hat, servierte uns das Wetter völlig unproprogrammgemäß einen Wahnsinns-Herbsttag. Also schnappten wir uns die Jungs und gingen „auf Abenteuer“.

Und das war so:

Im riesigen Wald hinter der wehrhaften Ronneburg erkundeten wir neue, unbekannte Wege.

Abent10

Unser Dalmi gab uns den Scout und brachte schon bald die Kunde über ein unbekanntes Tal zu uns zurück.

Abenteuer2

Nun konnte nichts uns mehr halten. Aber zunächst mussten wir unbemerkt die Wegstelen passieren, die die Grenze zwischen Hessen-Darmstadt und Preußen markieren.

Abenteuer1

Etliche Hindernisse mussten überwunden werden, steile Anstiege und weglose Strecken.

Abent8

Aber unser treuer Scout geleitete uns immer sicher und wartete an den steilen Hängen geduldig auf uns.

Abent7

Danach erreichten wir den geheimnisvollen Hohlweg. Sollten wir hier tatsächlich weiter vordringen?

Abent5

Aber nachdem wir so weit gekommen waren, siegte unser Entdeckerwillen und machten uns wacker auf den Weg.

Es lohnte sich! Was sich uns da für ein Ausblick bot auf ein geradezu magisches Tal.

Abent6 Abenteuer6

Unsere Cavaliere erklärten das Tal kurzerhand für besetzt.

Abent3

Gemeinsam sonnten wir uns in den letzten warmen Sonnenstrahlen, die durch die Bäume sickerten und erholten uns eine verdiente Weile von den großen Abenteuern, bevor wir heimkehrten zur sicheren Burg.

Abent9

 

Eine Antwort auf „Auf Abenteuer … Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: