Ich liebe Bücher. Aufgewachsen mit zwei zimmerlangen Bücherwänden, groß geworden in einer Zeit ohne Tablets,  der Taschenbuchphase, der manischen SciFi Sammelwut-Phase (2000 Bücher – später mal gut verkauft), der Entdeckung von Brecht, Rilke, Hesse, Morgenstern, der Komplettsammlungen von Leon Uris bis Morris West …

Papierseite1Heute nutze ich Hörbuch und Tablet. Aber ein Buch in der Hand zu halten, ist einfach etwas anderes. Ich arbeite gerade an zwei Kalendern. Einer wird heißen: Abenteuer Lesen oder Abenteuer Buch. So ganz ist mir die Zusammenstellung noch nicht klar. Der andere wird heißen: Handschriftlich. Aber das ist ein anderes Thema.

Außerdem spiele ich mit meinen Fotos bei Guru Shots. Hier spielt man mit Hundertausenden von Fotografen weltweit in Challenges, themenbezogenen Wettbewerben. Ein Zeitvertreib, aber ein schönes Lernumfeld. Man sieht, was andere machen und lernt, was die bewertende große „Masse“ so bevorzugt. Gut für meine Kalenderarbeit.

Unordnung2

Um dort weiterzukommen und letzten Endes ein „Guru“ zu werden, muss man Punkte sammeln, Guru Picks bekommen (der Guru der Challenge muss dein Foto besonders mögen) und irgendwann einmal eine Challenge gewinnen. An der „Books und Libraries“ Challenge nahmen fast 6.000 Fotografen teil. Die Bilder, die ich euch hier zeige, stammen z.T. aus der Arbeit an meinem Buch Kalender, z.T. habe ich sie für die Challenge geschossen. Mit ihnen habe ich meine erste Challenge gewonnen und bin selbst ein „Guru“ geworden. Ist alles „just for fun“, gefreut habe ich mich dennoch.

Zeit zu lesen2

Meine kleine Sammlung antiquarischer – und fotogener – Bücher wird langsam größer. Da ich ja nicht wertvolle alte Bücher sammle, sondern nur ein fotogenes Äußeres, ist das eine Sammelnische. Gar nicht so einfach zu finden, ohne  arm dabei zu werden. So freue ich mich auf viele weitere Flohmarkttage. Stöbern mit Ziel macht ja auch viel mehr Spaß.

DRuckBuchecke2Maß