Das Vogelhäuschen können wir vom Frühstückstisch aus beobachten. Zumindest das kleine. Das große ist für die etwas scheuen Gesellen, aber ich kann es vom Bürofenster aus ganz gut einsehen. Die Kleinen versüßen uns den Beginn der kalten Jahreszeit mit ihrem Gezwitscher und ihren Frechheiten.

._MG_8168

_MG_8052

Kohl- und Blaumeise gehören ja noch zu den Braven. Aber die Spatzen sind eine Bande von wilden Gesellen: da wird gerauft und geschimpft, was es das Zeug hält. Da kann er noch so harmlos gucken, aber gerupft schaut er schon aus, oder?

_MG_8074

 

Wenn die Stare kommen, flieht alles andere. Die sind laut und aufdringlich. Ich weiß noch nicht, ob diese bleiben werden. Im letzten Jahr hatten wir einen Schwarm, der nicht weggezogen ist. Im Wintergefieder sehen sie wirklich prächtig aus.

IMG_7963   _MG_8057

 

Von den Scheueren habe ich noch nicht alle vor die Kamera bekommen. Rotkehlchen habe ich schon gesichtet, noch nicht geknipst.

Aber den Kleiber habe ich erwischt.

_MG_8068

Und auch der Buntspecht lässt sich gerne einladen. So ein Gratis Essen hat schon was. Mal schauen, was uns der Winter noch so bringt. Solche Futterstellen müssen auch erst entdeckt werden. Im Moment füttern wir zurückhaltend. Wenns denn draußen eng wird, werden sie uns wiederfinden. Update folgt  🙂 !

_MG_8080

_MG_8161