Schloss Ramholz in Hessen: Das alte Schloss als Kern der Anlage entstand um bereits um das Jahr 1500 unter der Familie Hutten. Bedeutsamer aber sind die Schlossbauten und die großzügige Parkanlage, die die Unternehmerfamilie Stumm um das Jahr 1900 hinzufügte.

Die Anlage samt Parklandschaft und Wirtschaftsgebäuden  rund um das Schloss ist ein gutes Beispiel für den Historismus, eine Gründerzeitarchitektur, die die Ansprüche des reich gewordenen Bürgertums befriedigen sollte. Der pluralistische Stilmix mit Elementen aus Gotik,Renaissance, Barock, Klassizismus und Jugendstil wirkt ebenso überladen wie imposant. Zusammen mit den Zeichen von Verfall, die davon zeugen, dass die besten Absichten nicht die Heerscharen Bediensteter ersetzen können, die ein solches Anwesen braucht, ist das Ganze ein Augenschmaus, der zum Entdecken von Details einlädt.

In jeder Beziehung erschien mir die Schwarzweiß Umsetzung perfekt für das Thema.