Suche

altwerdenisnixfuerweicheier

das leben jeden tag neu entdecken…

Bitte folgt mir!

Dieser Blog hat sich weiter entwickelt.  In viel zu viel verschiedene Richtungen. Deshalb gibt es ab sofort neue Blogs von OlaOla.

Altwerdenisnixfuerweicheier bleibt erhalten und beinhaltet weiter Fotos, auch Makros, Betrachtungen, Spinnereien, Spaziergänge- sowohl im Kopf als auch in Wald und Flur. Und meine Feenland Geschichten.

Bitte folgt mir bei Interesse einfach zusätzlich auf den folgenden Blogs:

https://olaolafood.wordpress.com/
Mein neuer Liebling: „Food ’n Style“ ist Küchen-Spaß.
Küchen sind irgendwie ein magischer Ort. Hier ist ZuhauseSein, KreativSein, MiteinanderReden, TräumeVerfolgen, AngeregtWerden, MutigSein, LachenKönnen, TeilenWollen… Ein Blog aus Freude am Fotografieren und Kochen und einfach in der KücheSein.

https://olaolabikesonntage.wordpress.com/
OlaOlaBikeSonntage ist ein Blog, der euch in MKK, MTK und RheinMain kurze Fahhradtouren vorstellt, die wirklich sehenswert sind. „Sonntagstouren“ sozusagen. Ob mit oder ohne „E“ – wir fahren mit komoot und zeigen euch sehenswerte Ziele. Die kann man mit dem Bike nachtreten, aber auch mit dem Auto anfahren oder in Teilen zu Fuß erwandern. Ein paar Spaziergänge sind auch darunter geraten. Schaut mal rein. Da gibt es einige überraschende Entdeckungen ganz in der Nähe! Wenn ihr denn aus der Gegend seid! Und natürlich schöne Fotos für alle, die gerne unterwegs sind.

Ich freue mich riesig,  auch auf diesen Blogs wieder von euch zu lesen.

Ola

img_2350

Hervorgehobener Beitrag

Mann im Wald

Mann im Wald

Herbstlich(t)

Vils2ab

 

hr15rotStrahlen

 

Autumn2

Gäste II

Besser als Fernsehen. Immer etwas los: Fehden, Revierkämpfe, Tanzveranstaltungen, Gier, Frechheiten, Verbündungen…

Demnächst mehr in diesem Kino. Das neue Teleobjektiv ist bestellt. Lichtstärker, damit endlich auch die Bewegungsbilder schärfer sind und so die ganze wahre Geschichte erzählt werden kann…

FeldspatzSpecht5Star1

Schwirr

Die Bar ist eröffnet!

Das Vogelhäuschen können wir vom Frühstückstisch aus beobachten. Zumindest das kleine. Das große ist für die etwas scheuen Gesellen, aber ich kann es vom Bürofenster aus ganz gut einsehen. Die Kleinen versüßen uns den Beginn der kalten Jahreszeit mit ihrem Gezwitscher und ihren Frechheiten.

._MG_8168

_MG_8052

Kohl- und Blaumeise gehören ja noch zu den Braven. Aber die Spatzen sind eine Bande von wilden Gesellen: da wird gerauft und geschimpft, was es das Zeug hält. Da kann er noch so harmlos gucken, aber gerupft schaut er schon aus, oder?

_MG_8074

 

Wenn die Stare kommen, flieht alles andere. Die sind laut und aufdringlich. Ich weiß noch nicht, ob diese bleiben werden. Im letzten Jahr hatten wir einen Schwarm, der nicht weggezogen ist. Im Wintergefieder sehen sie wirklich prächtig aus.

IMG_7963   _MG_8057

 

Von den Scheueren habe ich noch nicht alle vor die Kamera bekommen. Rotkehlchen habe ich schon gesichtet, noch nicht geknipst.

Aber den Kleiber habe ich erwischt.

_MG_8068

Und auch der Buntspecht lässt sich gerne einladen. So ein Gratis Essen hat schon was. Mal schauen, was uns der Winter noch so bringt. Solche Futterstellen müssen auch erst entdeckt werden. Im Moment füttern wir zurückhaltend. Wenns denn draußen eng wird, werden sie uns wiederfinden. Update folgt  🙂 !

_MG_8080

_MG_8161

 

Dream Doors – Träume von Türen

Red Door To Far Away

Savannentür2

White Door to Day Dreaming

DAydream

 

Green Door to the Passage

Bridge

 

Noble Door – The Heart Opener

Heart Opener

 

 

 

Runde Träume

Kugeln2

Von Kugeln, die vom Himmel fallen und grünen Blasen, die im Himmel schweben.

Blasen

Träume I – Vom Meer

…bunt und oft verwirrend lassen sie uns Dinge erleben, die so nicht sind. Bilder sehen, die so nicht sein können. Sie bringen zusammen, was nicht zusammen gehört. Und geben ihnen eine neue Bedeutung. Manchmal. Manchmal nicht. Sie sind erschreckend oder lassen Musik für uns erklingen oder lassen und Welten sehen, die uns staunen machen.

Composites, Collagen können diese Traumbilder auf Papier bannen. Sozusagen Träume wahr werden lassen. Und da in Träumen alles erlaubt ist, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Neben der Fantasie braucht es nur noch ein wenig Handwerk und Technik. Und wir träumen mit offenen Augen.

Seeungeheuer

 

Coll2

 

WelleNixe3b

Astern_Früchte3A

Kürbis und Queen

These Golden Days of Harvest

HArvest1

Frucht und Blüte II: Wiesenblumen an Quitte und Granatapfel.

 

Frucht und Blüte

Zwei Stars, die sich gegenseitig ergänzen und verstärken. Eine Frucht, eine Blüte. Ein wenig im Stil eines klassischen Stilllebens.

Heute: Granatapfel und Hortensie.

Granatapfel_Hortensie2

Es herbstelt…

Der Kalender, den es nicht gibt…

Wollte niemand veröffentlichen. Gibt einfach zu viele Meerkalender. Habe ihn also nur für mich drucken lassen. Weil ich einfach ein Meerfan und eine Wasserratte bin.

Ich teile ihn trotzdem mit euch.

955355-2

Lokal-Regional – der Dreieichkalender

Bilder aus der Heimat. Mag jeder. Verschenkt man gern. Weckt Erinnerungen fern der Heimat. Die richtigen Plätze und einen überraschenden Blickwinkel finden: Lokalkalender machen Freude.

DEHAltstadt_Burg21504108852572.pdf

Ein Jahr auf Deck – Kalender No5

Das ist ein Kalender für Seefahrer, Tall Ship Fans, Detailverliebte.  Gute Fahrt!

NSack21503521924213.pdf

Küche wie in Kaisers Zeiten – No4 Kalender

Hinter diesem Kalender steckt viel, viel Zeit. Jedes einzelne alte Stück, von Messer bis hin zum verwitterten Brett oder dem alten Fensterladen als Hintergrund, wollte erst gefunden werden.  Ebenso wie die alten Kartoffelsorten oder handgeschriebenen Rezepte. Viel Vergnügen!

Auszeitkleiner1505290113754.pdf

Butterbrote 2.0 & Brötchen aus der Landhausküche – Kalender No 2 & 3

Butterbrote werden heute ganz neu erfunden. Mit selbstgebackenem Brot, frisch gemachter Wurst und Gemüse und Kräutern aus dem Garten. So lecker!

Dark41499704870127.pdf

Auch die Brötchen kommen immer öfter aus dem eigenen Ofen. Was gibt es denn Besseres an einem Sonntagmorgen als warme knusprige Brötchen, von denen man genau weiß, dass nur Gutes drin ist.

Kraftprotz11499877500035.pdf

Chili Kalender – No1

Angefangen hat es in einem langen, grauen Winter. Als es draußen so gar keine Motive für meine Kamera gab. Außer grauen Wasserpfützen und schmutzigem Schnee.

Also habe ich mir ein kleines Studio gebastelt und angefangen Motivserien zu fotografieren. Zwölf Motive pro Serie, um genau zu sein. Für einen Kalender. Es ist eine Herausforderung, so viele vorzeigbare Motive in einem Stil, aber mit immer neuen Ideen oder Blickwinkeln zu produzieren.

Jetzt sind inzwischen einige geworden – mit sehr unterschiedlichen Themen. Und derweil haben sich auch ein paar „Außenaufnahmen“ dazwischen gemogelt.

Viele der Aufnahmen kennt ihr schon. Die Kalender kann man käuflich erwerben. Einfach die ISBN Nummer googeln oder online über den Titel bei Calvendo bestellen. Sie haben einen stolzen Preis, den der Verlag vorgibt. Aber die Qualität ist der Hammer. So mag ich meine Fotos.

No1 – der Chilikalender

hilichere11501012400523.pdf

 

Sühnekreuze, Mordsteine

Sühnekreuze

Sühnekreuze in der Hainer Trift südlich von Frankfurt Main.

Aus Wikipedia: 

Flurkreuze sollten Vorübergehende zum Gebet für den Verstorbenen anleiten, da dieser unvermittelt zu Tode kam, ohne zuvor die Sterbesakramente empfangen zu können. Wurde jemand im Streit oder absichtslos getötet, musste der Schuldige mit der Familie des Opfers einig werden. Es wurden zwischen den beteiligten Parteien privatrechtliche Sühneverträge abgeschlossen. Ab 1300 soll es üblich gewesen sein, am Tatort oder dort, wo es die Angehörigen wünschten, ein steinernes Sühnekreuz aufzustellen. Es sind oberpfälzische und sächsische Sühneverträge erhalten geblieben, in denen ausdrücklich die Setzung eines Sühnekreuzes vereinbart wird.

Aus dem Jahr 1463 ist in Weikersheim ein vollständiger Sühnevertrag erhalten. Für die Ermordung eines Sohnes handelten die Angehörigen und der Täter durch zwei Schiedsleute als übliche Wiedergutmachung aus: ein Steinkreuz, eine Heilige Messe mit zwei Priestern, zehn Pfund Wachs für Kerzen, 45 Gulden als Spesen und Schadensersatz, je ein Paar Hosen an die Schiedsleute, den Amtmann und den Vogt, sowie zwei Eimer Wein an die Gefolgschaft beider Parteien.

 Etwa 7000 Steinkreuze, von denen man vermutet, dass es sich um Sühnekreuze handelt, sind heute in ganz Europa bekannt; in Deutschland gibt es ungefähr 4000.

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

cahama

BESSER : SELBSTGEMACHT !!

weiss & schwarz

Blog über das Leben mit 60+. Wir sind modern, kreativ, interessiert und lebenslustig.

PIXILLY

a picture a day - no exceptions (c) yours truly

anna antonia

Herzensangelegenheiten

debi riley

The Creative Zone for Making Art

gittakocht

mit Liebe

kochmirwas...

Erst kam das Rezept, dann doch irgendwie alles anders...

Vultureşti

Auf einmal ist alles relativ

heat'n'eat

The way I cook/Wie ich koche

Die Augensprache

Meine Eigenwelt

Art blog Germany-France-Italy - Nadia Baumgart

Foto -Watercolour-Pittura-Arte-Kunst- Aquarelle

Spielkind

Bilder, Fotos und Texte aus meinem Leben.

ErzWald

Stuff ausm Black Forest