Suche

altwerdenisnixfuerweicheier

das leben jeden tag neu entdecken…

Bitte folgt mir!

Dieser Blog hat sich weiter entwickelt.  In viel zu viel verschiedene Richtungen. Deshalb gibt es ab sofort neue Blogs von OlaOla.

Altwerdenisnixfuerweicheier bleibt erhalten und beinhaltet weiter Fotos, auch Makros, Betrachtungen, Spinnereien, Spaziergänge- sowohl im Kopf als auch in Wald und Flur. Und meine Feenland Geschichten.

Bitte folgt mir bei Interesse einfach zusätzlich auf den folgenden Blogs:

https://olaolafood.wordpress.com/
Mein neuer Liebling: „Food ’n Style“ ist Küchen-Spaß.
Küchen sind irgendwie ein magischer Ort. Hier ist ZuhauseSein, KreativSein, MiteinanderReden, TräumeVerfolgen, AngeregtWerden, MutigSein, LachenKönnen, TeilenWollen… Ein Blog aus Freude am Fotografieren und Kochen und einfach in der KücheSein.

https://olaolabikesonntage.wordpress.com/
OlaOlaBikeSonntage ist ein Blog, der euch in MKK, MTK und RheinMain kurze Fahhradtouren vorstellt, die wirklich sehenswert sind. „Sonntagstouren“ sozusagen. Ob mit oder ohne „E“ – wir fahren mit komoot und zeigen euch sehenswerte Ziele. Die kann man mit dem Bike nachtreten, aber auch mit dem Auto anfahren oder in Teilen zu Fuß erwandern. Ein paar Spaziergänge sind auch darunter geraten. Schaut mal rein. Da gibt es einige überraschende Entdeckungen ganz in der Nähe! Wenn ihr denn aus der Gegend seid! Und natürlich schöne Fotos für alle, die gerne unterwegs sind.

Ich freue mich riesig,  auch auf diesen Blogs wieder von euch zu lesen.

Ola

img_2350

Hervorgehobener Beitrag

Der Kalender, den es nicht gibt…

Wollte niemand veröffentlichen. Gibt einfach zu viele Meerkalender. Habe ihn also nur für mich drucken lassen. Weil ich einfach ein Meerfan und eine Wasserratte bin.

Ich teile ihn trotzdem mit euch.

955355-2

Lokal-Regional – der Dreieichkalender

Bilder aus der Heimat. Mag jeder. Verschenkt man gern. Weckt Erinnerungen fern der Heimat. Die richtigen Plätze und einen überraschenden Blickwinkel finden: Lokalkalender machen Freude.

DEHAltstadt_Burg21504108852572.pdf

Ein Jahr auf Deck – Kalender No5

Das ist ein Kalender für Seefahrer, Tall Ship Fans, Detailverliebte.  Gute Fahrt!

NSack21503521924213.pdf

Küche wie in Kaisers Zeiten – No4 Kalender

Hinter diesem Kalender steckt viel, viel Zeit. Jedes einzelne alte Stück, von Messer bis hin zum verwitterten Brett oder dem alten Fensterladen als Hintergrund, wollte erst gefunden werden.  Ebenso wie die alten Kartoffelsorten oder handgeschriebenen Rezepte. Viel Vergnügen!

Auszeitkleiner1505290113754.pdf

Butterbrote 2.0 & Brötchen aus der Landhausküche – Kalender No 2 & 3

Butterbrote werden heute ganz neu erfunden. Mit selbstgebackenem Brot, frisch gemachter Wurst und Gemüse und Kräutern aus dem Garten. So lecker!

Dark41499704870127.pdf

Auch die Brötchen kommen immer öfter aus dem eigenen Ofen. Was gibt es denn Besseres an einem Sonntagmorgen als warme knusprige Brötchen, von denen man genau weiß, dass nur Gutes drin ist.

Kraftprotz11499877500035.pdf

Chili Kalender – No1

Angefangen hat es in einem langen, grauen Winter. Als es draußen so gar keine Motive für meine Kamera gab. Außer grauen Wasserpfützen und schmutzigem Schnee.

Also habe ich mir ein kleines Studio gebastelt und angefangen Motivserien zu fotografieren. Zwölf Motive pro Serie, um genau zu sein. Für einen Kalender. Es ist eine Herausforderung, so viele vorzeigbare Motive in einem Stil, aber mit immer neuen Ideen oder Blickwinkeln zu produzieren.

Jetzt sind inzwischen einige geworden – mit sehr unterschiedlichen Themen. Und derweil haben sich auch ein paar „Außenaufnahmen“ dazwischen gemogelt.

Viele der Aufnahmen kennt ihr schon. Die Kalender kann man käuflich erwerben. Einfach die ISBN Nummer googeln oder online über den Titel bei Calvendo bestellen. Sie haben einen stolzen Preis, den der Verlag vorgibt. Aber die Qualität ist der Hammer. So mag ich meine Fotos.

No1 – der Chilikalender

hilichere11501012400523.pdf

 

Sühnekreuze, Mordsteine

Sühnekreuze

Sühnekreuze in der Hainer Trift südlich von Frankfurt Main.

Aus Wikipedia: 

Flurkreuze sollten Vorübergehende zum Gebet für den Verstorbenen anleiten, da dieser unvermittelt zu Tode kam, ohne zuvor die Sterbesakramente empfangen zu können. Wurde jemand im Streit oder absichtslos getötet, musste der Schuldige mit der Familie des Opfers einig werden. Es wurden zwischen den beteiligten Parteien privatrechtliche Sühneverträge abgeschlossen. Ab 1300 soll es üblich gewesen sein, am Tatort oder dort, wo es die Angehörigen wünschten, ein steinernes Sühnekreuz aufzustellen. Es sind oberpfälzische und sächsische Sühneverträge erhalten geblieben, in denen ausdrücklich die Setzung eines Sühnekreuzes vereinbart wird.

Aus dem Jahr 1463 ist in Weikersheim ein vollständiger Sühnevertrag erhalten. Für die Ermordung eines Sohnes handelten die Angehörigen und der Täter durch zwei Schiedsleute als übliche Wiedergutmachung aus: ein Steinkreuz, eine Heilige Messe mit zwei Priestern, zehn Pfund Wachs für Kerzen, 45 Gulden als Spesen und Schadensersatz, je ein Paar Hosen an die Schiedsleute, den Amtmann und den Vogt, sowie zwei Eimer Wein an die Gefolgschaft beider Parteien.

 Etwa 7000 Steinkreuze, von denen man vermutet, dass es sich um Sühnekreuze handelt, sind heute in ganz Europa bekannt; in Deutschland gibt es ungefähr 4000.

 

Vielleicht sind sie ja bald zurück …

… nach 230 Jahren. Das wäre doch was Herr Siebenlist oder?

 

Wolfsstock2a

Auf Deck…

Wer einmal seinen Fuß auf Deck eines Großseglers gesetzt hat, geht auf eine Entdeckungsreise. Einmal verliebt, gehen einem die Bilder nie wieder aus dem Kopf.

Gäste…

Mein Schnittknoblauch blüht und es kommen so viele Gäste, dass es Gedrängel gibt auf den Blüten…

SK3

DSK4

SK2

 

 

Auf dem Wasser bei Nacht..

Es wird Nacht im Hafen von  Stettin, aber die Feier geht weiter.

Nacht 12 (2)

Hinter der Takelage der hinter- und nebeneinander liegenden Segler scheinen die Lichter des 80 Meter hohen Kettenkarussells und des Riesenrads.

Nacht2

Die Sonne geht rot unter hinter der Hakenterrasse, die jetzt eingerahmt wird von den über Topp geflaggten Masten der großen Segler.

Nacht10

Hinter den beleuchteten Rahen der Kruzenshtern geht der Vollmond auf.

Nacht5

Die Nacht auf See mit der Royal Helena. Der Vollmond wirft Silberlicht auf das Meer, die Positionslampe beleuchtet das eingeholte Segel und ein wenig Lichtschein dringt aus dem Kabinenabgang.

Nacht8

Rostock, die nächste Nacht. Die Großsegler legen zwischen dem Alten Kran und dem Riesenrad an.

Nach10

Tall Ships

Endlich wieder eine Woche ans und aufs Wasser. Und die schönsten und größten Segler der Meere erleben. Wir reisen nach Stettin, wo gerade das Tall Ship Race 2017 zu Ende geht und folgen den großen Seglern nach Rostock zur Eröffnung der Hanse Sail.

In Stettin haben nicht nur die Tall Ships angelegt, sondern die ganze Stadt feiert mit 2 Millionen Besuchern ein riesiges Fest. Mit den besten Sandfiguren, die ich je gesehen habe, den größten Fahrgeschäften, dem riesigsten Street Food Festival, Sport- und Kinderparks…

In den nächsten Beiträgen hier nehme ich euch mit auf dieses Fest der Schiffe, der Häfen, des Meeres…

Det33

BFS1

Det3

TSR2017_Rostock_3

Hafen17

Gioschtlinks4

Gischtrechts5

WM2

Catching Clouds

Himmelhand1a

 

Himmelhand2a

Der Hundert Jahre Durchschnitt

Was soll denn das für ein Sommer sein? Gerade habe ich mich darauf eingestellt, dass es morgen 34 Grad werden und ich mein Leben wieder hinter zugezogenen Rollos friste oder Zuflucht bei meiner Auto Klimaanlage suche und unter Vernachlässigung meiner hechelnden Hunde den Badesee aufsuche (entweder ne Stunde Fahrrad fahren oder 2 km entfernt parken) und will Nachts um 22.30 Uhr kurz die Nachtkühle auf den Wiesen am Wald genießen….. da hämmert es schon wieder den Regen herunter und meine Hunde sehen mich so vorwurfsvoll an, als hätte ich dieses Desaster verursacht und drohen mit Flurpinkeln.

Echt: ich habe einen Job, bei dem ich auf trockenes Wetter angewiesen bin. Sage Termine ab und am nächsten Tag verbrennt die Sonne meine nicht eingenommenen Scheine. Meine Tomatenpflanzen vertrocknen oder ersaufen. Den ganzen Tag renne ich im Haus rum, um entweder die Rollos gegen Sonne zu schließen (feuchtnass dumpf durch Ofen (Brot backen), Wäschetrockner und nasse Hunde (vom letzten Gewitter) oder um die Fenster gegen den  schrägen Starkregen zu sichern, der mein Parkett bereits ruiniert hat.

Ich weiß, die Landwirtschaft hat größere Probleme als ich und im Durchschnitt der letzten Hundert Jahre ist das alles normal. Aber langsam nehme ich das persönlich. Inklusive das Schneckenschleims unter meine Schuhsohlen.

#Scheißwetter

Die letzten scharfen Sachen zum Sonntag

Chilki on line

Stacheldraht12

Feuer1a

Vulkan1

BukettrotA

Zeit für was Scharfes 2…

hilichere1

LilaChilibesrb

LZ1a

Hier die nächsten 3 Kalendermotive.

Und die ISBNs für den, der jetzt schon scharf ist auf den 2018 Kalender. Planen kann man nie zu früh 🙂 .

Es wird außerdem Poster und Puzzle von jedem Motiv geben.

Format DIN A4 Wand: Scharfe Chili Fantasien – Creative Food Design (Wandkalender 2018 DIN A4 quer) / 978-3-669-36575-8
Format DIN A3 Wand: Scharfe Chili Fantasien – Creative Food Design (Wandkalender 2018 DIN A3 quer) / 978-3-669-36576-5
Format DIN A5 Tisch: Scharfe Chili Fantasien – Creative Food Design (Tischkalender 2018 DIN A5 quer) / 978-3-669-36577-2

Wird Zeit für was Scharfes…

Habe mich beim Fotografieren verliebt.

Scharfes Essen, ich meine richtig scharfes, war für mich lange schon ab und zu ein Muss. Nach etlichen Aufenthalten in sehr heißen Ländern mit sehr scharfem Essen wurde ich ein Fan von wirklich heißen Gerichten. Ist nicht jedermanns Sache. Aber wenn man mit jemandem redet, der die Scoville Skala kennt, dann hat man einen Freund gefunden. 🙂

Dazu kommt noch, dass Chili Schoten, Jalapenos und Co. auch noch richtig gut aussehen.

Seit dem Chili Shooting wachsen bei mir im Haus an jeder Ecke Chili Pflanzen. Sie sind wundervoll dekorativ und man hat immer einen Vorrat. Meine habe ich mit kleinen, farbigen Fähnchen versehen, damit man sich beim Ernten nicht vergreift.

Für alle Chili Lover und Scharf-Fans ist mein neuer Kalender, der jetzt endlich fertig ist. ISBN gibts später, ist ja noch nicht Weihnachten. Aber ein paar der Bilder teile ich schon mal mit euch in der nächsten Zeit.

MesserChiliACutting Edge

 

Autochili1
Radical Red Race

 

HerzschwarzSHot Love

Vintage Love

Küchenutensilien

Gebrauchtes ist einfach schöner. Alt und gebraucht. Antik. Das hat für mich weniger mit einem bestimmten Stil zu tun, als mit der Lebendigkeit dieser Dinge. Ob Haus, Möbel, Bilderrahmen oder Küchengeräte. Manche Dinge werden einfach alt. Und einige dabei immer besser. Und immer lebendiger: Sie erzählen Geschichten. Von Orten, an denen sie waren. Von Menschen, die sie umgaben. Von Händen, durch die sie gegangen sind.

Wie die knarrende alte Eichentreppe in meinem Haus, das vor über 200 Jahren mal eine jüdische Synagoge war. So viele Füße haben ihre Spuren auf ihr hinterlassen. So viele Gebete die Wände des Hauses durchzogen. Mein kleiner Bücherschrank ist ein Milchbord, in dem die Milch zum Gären abgestellt wurde.  Es stand vielleicht auf der Diele eines Hofes. Reich muss der Bauer gewesen sein, wenn er sich ein so verziertes Stück für den Tagesgebrauch leistete.

Und die alten Rührer und Löffel vibrieren geradezu in meiner Hand. Wie viele Teige, Suppen und Hände sie gespürt haben mögen… Wie viele Schicksale geteilt, auf wie vielen Wanderungen sie wohl gewesen sind… Sie verdienen, dass man ihnen zuhört.

Heißer Tag Essen…

Alle armen Selbstständigen, die ohne Klimaanlage arbeiten müssen… Früh morgens schon im Dunklen, damit ein wenig von der Nachtkühle erhalten bleibt, Wind von den Ventilatoren um die Ohren – na, wenigstens ist die Dusche nah.

Und wir müssen nicht in der Kantine essen. Deshalb gibt es als Frühstück-Mittagessen und Abendessen All-in-One Guacamole. Reife Avocados mit sonnenwarmen (fast kochenden) Mini-Tomaten, Rauke, Frühlingszwiebeln und Koriander (alles aus dem Garten) mit ein paar selbstgegrillten Kartoffelchips.

Yeah, Selbstständigsein ist eben doch besser 😉 …

gua

 

Geröstete Kichererbsen…

Food 'n Style

…sind gerade total in. Pinterest ist voll davon. Kein Wunder: sie sind lecker und deutlich gesünder als die Dose Erdnüsse. Und frisch selbst geröstet noch besser. Und es geht ganz einfach. Wenn man ein paar Sachen beachtet, die in der Hälfte der Rezepte schlicht falsch angegeben sind.

Gekochte Kichererbsen (Dose – wer Nerven hat, kann sie natürlich selber kochen) sehr gut abtrocknen!! Nicht nur abbrausen und dann gleich ölen. Das wird nix. So trocken wie möglich mit einem Löffel Öl vermischen. Dann auf einem Backblech 45 – 60 Minuten bei 175 Grad rösten, dabei immer wieder wenden. (Ich hab nur 3x gewendet und nur 45 Minuten gebraucht.)  Dann erst heiß die Gewürzmischung unterrühren. Kräuter und Gewürze können bei der langen Backzeit verbrennen.

Meine erste Mischung bestand aus Bärlauchsalz und Chilipulver. Klar geht auch: Salz und Rosmarin, Paprika, Wasabipulver. Was immer man mag. Vorsicht, lieber nach und nach würzen und mal…

Ursprünglichen Post anzeigen 43 weitere Wörter

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

PIXILLY

a picture a day - no exceptions (c) yours truly

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Uffnik

kleine Fluchten

debi riley

The Creative Zone for Making Art

gittakocht

mit Liebe

kochmirwas...

Erst kam das Rezept, dann doch irgendwie alles anders...

koffer zu klein

Ideen zu groß

Vultureşti

Auf einmal ist alles relativ

heat'n'eat

The way I cook/Wie ich koche

Die Augensprache

Meine Eigenwelt

Art blog Germany-France-Italy - Nadia Baumgart

Foto -Watercolour-Pittura-Arte-Kunst- Aquarell

Spielkind

Bilder, Fotos und Texte aus meinem Leben.

ErzWald

Stuff ausm Black Forest

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand